Ein gigantischer Steingarten

Ein riesiges Areal aus 200 Monolithen, von denen 90 erhalten blieben, wurde in der Nachbarschaft von Stonehenge entdeckt. Die Archäologen sprechen von „Superhenge“, denn die 4500 Jahre alte Anlage ist die Größte bisher entdeckte. Wie die Steinzeitmenschen die Steine bewegten und aus welchem Grund sie diese Anlagen, vor allem in Südengland schufen, ist bis heute unklar. Eindeutig aber ist, dass Steine im Leben der Menschen eine sehr lange Tradition besitzen.