Steinbier

Steinmetzgetränke – Teil 1: Steinbier.

Wer tief in alten Handwerkstraditionen gräbt, findet gerne auch mal interessante Spezialitäten: Wir sind auf Steinbier gestoßen.

Dabei handelt es sich um eine Bierspezialität, bei der während des Brauvorganges die Würze durch Zugabe erhitzter Steine eingekocht wird. Die Süße karamellisiert und gibt den besonderen Geschmack. Auf diese Weise wird bereits seit Jahrhunderten gebraut. Da früher die Sudpfannen zum Kochen des Sudes aus Holz waren und deshalb nicht direkt beheizt werden konnten, war das Steinbierbrauverfahren die einzige Möglichkeit zum Erhitzen des Sudes in Holzgefäßen (Mehr dazu bei Wikipedia oder der Brauerei Hofstetten www.hofstetten.at – Hier auch ein Fernsehbeitrag mit Markus Kavka als lernwilligem Steinbierbrauer).

Brauereien, die noch so verfahren, haben wir in Franken und in Österreich gefunden. Zum Teil kann man die Biere dort auch beziehen, ansonsten muss man seinen lokalen Bierhändler fordern oder den einschlägigen Spezialversandhandel nutzen (www.biertraum.de).

Brauerei Leikeim: www.leikeim.de
Brauerei Hofstetten: www.hofstetten.at
Brauerei Gusswerk: www.brauhaus-gusswerk.at